Vater

Es trug sich im Sommer 1992 zu. Ich war zu dem Zeitpunkt 23 Jahre alt. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon viel erlebt. Ich hatte schon mehrmals einen 3er und auch schon Erfahrung mit Anal und NS. Mit Manfred hatte ich noch einige tolle Erlebnisse aber um ihn geht es jetzt nicht.

renovierung

Ich hatte mich zu dem Zeitpunkt von meinem damaligen Freund getrennt. Ich hatte fast ein Jahr mit einem gleichaltrigen Mann zusammengewohnt aber das war schnell vorbei und eigentlich nicht erwähnenswert.

Ich habe mir dann meine erste eigene Wohnung gesucht weil ich endlich mal alleine Wohnen wollte. Zu der Zeit habe schon ganz gut verdient. Konnte mir schon was schönes leisten. In Bochum habe ich mir dann eine schöne Wohnung gemietet. Nicht zu klein. Ich mag es nicht so klein. Im 6ten Stock, oberstes Stockwerk eines Mietshauses. Knappe 95qm und ein schöner großer Balkon der den Vorteil hatte das er von nirgendwo einsehbar war.

Sah mich da schon im Sommer nackt beim Sonnenbaden (was ich auch oft gemacht habe).

Nachteil bei der Wohnung war, das der Vormieter in einer ganz schrecklichen Farbe tapeziert hat. Die musste also runter. Neu tapezieren also, die ganzen Möbel aufbauen und ein paar Elektroarbeiten. Bei den Möbeln haben mir hinterher ein paar Freunde geholfen aber zum Tapezieren und den Elektroarbeiten da war ich sehr froh das sich mein Vater angeboten hat mir dabei zu helfen.

Als er sich die Wohnung das erste mal angesehen hat hat er direkt gesagt das es mit einem Tag nicht reicht. Es ist soviel zu tun das es mindestens ein Wochenende braucht um alles schön zu machen. Da ich schnell da einziehen wollte hab ich ihn überredet das er direkt bei mir übernachten kann, dann könnten wir länger arbeiten und morgens früh am Sonntag direkt wieder loslegen. Da mein Vater ein sehr netter hilfsbereiter Mensch ist hat er sofort zugesagt.

Samstag morgen sind wir dann zusammen zur Wohnung gefahren mit den ganzen Utensilien fürs Renovieren und Tapezieren. Wir haben dann auch direkt losgelegt. Da ich nicht so besonders gut in sowas bin habe ich angefangen die alten Tapeten abzureißen während mein Vater schon die Elektroaufgaben (neue Steckdosen und so) abarbeitete. Danach fingen wir am späten Nachmittag an das erste Zimmer zu tapezieren. Bis 22 Uhr haben wir richtig viel geschafft und haben aber dann beschlossen es für den Tag gut sein zu lassen.

Sonntag ist ja noch ein Tag.

Ich war schon ziemlich geschafft, solche Arbeit bin ich ja nicht gewohnt. Ich ging deswegen schon duschen während mein Vater noch alles soweit beiseite räumte das wir nicht drüber fallen.

Nach dem ich geduscht hatte huschte ich angezogen mit Slip und T-Shirt in mein Schlafzimmer unter die Bettdecke meines Bettes. Mein Vater ging danach auch ins Badezimmer und duschte sich ausgiebig. Als er dann mit Boxershort und T-Shirt im Schlafzimmer stand fragte er ganz entgeistert wo er denn schlafen solle.

Ja ich dachte entweder du bringst einen Schlafsack mit oder halt neben mir. Für eine Nacht ist das doch nicht schlimm. Er schaute ganz skeptisch auf das Bett. Besonders groß ist das ja nicht. Ach komm sagte ich so groß bin ich ja nicht, für mich ist das groß und ist doch nur für eine Nacht. Ok sagte er so schlimm ist es nicht und huschte dann auch unter die Bettdecke.

Jetzt ist es Zeit meinen Vater mal kurz zu beschreiben.

Er war zu der Zeit 55 Jahre, dunkelblondes Haar, ist etwa 1. 80 und hatte einen deutlichen Bauch.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (27 votes, average: 3,30 out of 10)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexStories.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!