Stripdart mit der geilen und heißen Marlies

Da ich im Moment Dank Corona etwas Zeit übrig habe, überlegte ich, was mir außer Fotografieren und ficken noch so alles Spaß machen könnte. Dazu fiel mir ein, das ich mal vor Jahren eine Elektonische Dartscheibe besaß, die ich aber, weil sie Defekt war, entsorgt hatte. Die Pfeile hatte ich noch, ich musste diese nur suchen. Den Platz für die Dartscheibe hatte ich schnell gefunden und so bestellte ich mir im Internet eine neue mit einigen Spielvarianten.

Nach 2 Tagen traf die Dartscheibe bei mir ein, schnell hatte ich sie aufgehangen und die ersten Runden zum testen alleine gespielt. Nun überlegte ich mir, wie ich mit Simone oder Marlies ein erotisches Dartspiel spielen konnte. Bei einem Wein zum Abendessen kam mir folgende Idee, ich nenne das Spiel „Stripdart der heißen Art“. Die Spielregeln:1: Mann &Frau beide angezogen, aber gleiche Anzahl an Kleidungsstücken am Körper an. 2: Pro Spiel 3 Pfeile3: Spielart 301 abwärts bis Null4: Breitbeinig hinstellen5: Runde verloren , Kleidung ausziehen 6: Der Gegner darf den Spieler, wenn er noch nicht ganz nackt ist, während es wirft, lecken blasen, befummeln usw.

7: Ist ein Spieler komplett nackt, entscheidet der Gewinner, was der Verlierer über sich ergehen lassen muss. Leider bekam Simone für den Freitag,- bis Sonntagabend einen Fotoauftrag, der Sie leider das ganze Wochenende beschäftigen würde, Nacktshooting mit eventuellem ficken. So also war ich das Wochenende über alleine und konnte nicht mit Simone das Stripdarten ausprobieren, was sicherlich geil geworden wäre. Der Freitagabend ging und der Samstagmorgen begrüßte mich mit Sonnenstrahlen. Wie immer ging ich ins Badezimmer rasierte mir meinen Schwanz und die Eier schön glatt.

Plötzlich hörte ich im Haus Geräusche, mir schoß es vor Freude in den Kopf, vielleicht Simone, ich stürmte nackt wie ich war zur Treppe und wurde so wie ich war von Marlies begrüßt. Sie sah mich an,schaute auf meinen frisch rasierten Schwanz und die Eier, den steifen Schwanz und sagte zu mir, wow, was für eine geile Begrüßung, da freut sich aber einer, das er mich sieht. Marlies ist wahrlich eine Augenweide, wir hatten ja schon in der letzten Geschichte viel Spaß gemeinsam gehabt und seit dem gehört sie zu meinem Team.

Nun ja sagte ich, ich dachte, Simone wäre es, sie ist auf einem shooting mit eventuellen Fick, und dachte, es wäre abgesagt worden, wie ich die Geräusche hörte. Und jetzt stehst Du vor mir und erfreust dich an meinem Schwanz, was mir natürlich auch gut gefällt. Ich komme mal runter und mache Dir einen Kaffee, wenn du magst kannst Du mir mir frühstücken, ziehe mir nur etwas an. Ach das brauchst Du nicht, so sehe ich Dich auch sehr gerne an.

Okay sagte und wir gingen gemeinsam in die Küche um zu frühstücken. Während des Frühstücks fragte ich Marlies, ob sie Dart spielen würde uns sie sagte ja sehr gerne, hast Du eine Scheibe, fragte Sie. Klar ganz neu gestern aufgehangen, wenn Du Lust hast, komm doch heute Abend bei einem Glas Wein vorbei und dann darten wir geimeinsam, sagen wir 18:00 Uhr?Super war Ihre Antwort, freue mich drauf, und bevor Sie verschwand, ließ Marlies es sich nehmen, meinen Schwanz zu blasen und die Eier zu lecken, was ich wohlwollend genoß.

Punkt 18:00 Uhr stand Marlies vor der Tür uns Sie hatte sich sogar eigene Dartpfeile mitgebracht. Na dann wollen wir mal loslegen. Das Spiel begann und meine Gedanken kreisten eigentlich mehr um das Stripdart, und so verlor ich einige Runden und Marlies freute sich. Nach ca. 1,5 Stunden Spiel meinte Marlies dann, ob ich noch andere Varianten zum spielen hätte. Darauf habe ich gewartet und stolz präsentierte ich meine Idee, Stripdart zu spielen. Sie fand diese Idee auch cool und fragte mich, ob ich schon dafür die Spielregeln hätte, na klar habe ich die, ich wollte das ja mit Simone testen, was ja nicht ging.

Nicht schlimm, meinte Marlies, dafür bin ich ja jetzt da. Erklär mir mal die Spielregeln, das tat ich sehr gerne. Marlies meinte , das hört sich gut an. Ich gehe schnell duschen bei Dir, ziehe mir dann gleichviele Kleidungsstücke an und dann können wir loslegen. Nach ca. 30 Minuten stand Marlies frisch geduscht und natürlich auch frisch rasiert vor mir, sie hatte sich super geil angezogen, am liebsten hätte ich sie gleich richtig geil gefickt, aber das musste noch etwas warten.

Die erste Runde begann und ich verlor mal wieder. Marlies grinste über beide Backen, als ich anfing, das erste Kleidungsstück auszuziehen, das gefällt mir gut war spontan Ihre Antwort. Auch die zweite Runde verlor ich und musste mich weiter ausziehen. Die Dritte Runde verlor dann Marlies und Sie fing an, sie auszuziehen. Sie verlor noch weitere Runden und stand fast ganz nackt vor mir, BH hatte Sie noch an, ich hatte noch meine Unterhose uns das T-Shirt an.

Da Marlies die letzte Runde verloren hatte, dürfte sie anfangen, sie stellte wie in der Spielregel beschrieben breitbeinig hin und ich konnte Ihr dann während sie warf, von unten an der schon nassen Fotze spielen. Na wer ist denn hier schon geil grinste ich und Marlies meinte ich laufe schon aus vor Geilheit. Während meine Finger in Ihrer nassen Fotze immer tiefer vordrang, stöhnte sie leicht dabei und wurde noch feuchter, der dritte Pfeil entschied, das ich nun ein Teil ausziehen musste, ich entschied mich für die Unterhose, Marlies Augen strahlten vor Freude.

Also breitbeinig, meine Eier baumelten beim werfen hin und her und Marlies fing an, sie von hinten in den Mund zu nehmen und an Ihnen zu saugen und zu lecken. Was für ein geiles Gefühl, ihre Lippen an meinen frisch rasierten Eier zu spüren. Nun war Marlies wieder an der Reihe, sie stand vor mir, die Beine gespreizt und ihr lief der Fotzensaft die Schenkel herunter. Damit es nicht langweilig wurde, fing ich an, Ihren steifen Nippel zu massieren, knetete ihre Titten und konnte so dafür sorgen, das Sie nun splitterfaser nackt vor mir stand.

Nun war ich wieder an der Reihe, wollte werfen, da meinte Marlies, lass es sein, ich will jetzt geil gefickt werden, ich halte es nicht mehr aus. Gerne ficke ich dich meine Süsse, ich werde dich so geil ficken, das Du glaubst, ich ficke Dir das Hirn weg. Beide von Geilheit getrieben, fing ich an, Ihre Nippel zu bearbeiten, worauf sie mir meinen harten Schwanz massierte. Dieser wurde immer härter und größer worauf Marlies so langsam aber sicher immer geiler wurde und meinte fick mich.

Ich befahl ihr, sich an den Tisch zu stellen, die Beine zu spreitzen und mir Ihr After anzubieten, den Wunsch kam sie sehr gerne nach, sie liebte es, meinen harten Schwanz in ihrem After tief zu spüren. Ich drang von hinten zärtlich in sie ein und stieß sie sanft mit regelmäßigen Stößen. Mit meinen freien Händen massierte ich zuerst die Titten, diese baumelten hin und her bei jedem Stoß in Ihrem After und dann wanderte einer meiner Hände zu Ihre nasstriefenden Fotze und massierte dort ihren Kitzler.

Marlies wurde immer geiler und feuchter, sie keuchte und Stöhnte bei dem Fick, schrie, fick mich geil durch ich will dein Sperma spüren, los weiter, härter schneller, fick mich, sie war total außer Kontrolle vor Geilheit. Nach einigen harten Stößen zog ich meinen harten Schwanz aus ihrem After und drehte Marlies auf dem Tisch so rum, das ich nun meinen Schwanz umgehend in Ihre triefende Fotze von vorne stoßen konnte. Sie legte mir Ihre Beine auf meine Schulten und so konnte ich noch tiefer in sie eindringen, welches sie mit einem geilem Schnaufen der Lust bestätigte.

Während ich Marlies so fickte, spielte ich mit einem Finger an Ihrem Kitzler, das war zu viel. Ihre Fotze zuckte wie wild und zog sich zusammen, vor Geilheit zog sie mich noch näher an sich ran, mein Schwanz noch tiefer in der Fotze und der Fotzenschleim lief ihr einfach in vollen Zügen aus dem geilen Fickloch. Nach 5 weiteren harten Stößen entlud ich mein heißes und frisches Sperma tief in Ihr. Sie keuchte nur, oh wie geil, was für ein Hammer Fick von Dir.

Ich zog meinen noch immer harten Schwanz langsam aus Ihrer nassen Fotze, worauf Sie Ihn umgehend in den Mund nahm, um Ihn wieder hart zu blasen. Der ließ nicht lange auf sich warten und sie dreht mir wieder ihren After zu, ich will dein Sperma tief in meinem After spüren, komm fick Ihn geil durch. Dem Wunsch kam ich sehr gerne nach, ich fickte sie von hinten richtig hart durch. Zeitgleich fingerte ich sie wieder an Ihrem Kitzler und es dauerte nicht lang, da kam sie ein zweites mal so heftig, das ich glaubte, sie hätte seit 3 Jahren nicht gefickt.

Sie spürte mein heißes Sperma in Ihrem After und genoß es sichtlich, wie es sich dort verteilte. Nun wurde mir langsam aber sicher bewusst, das die Fickerei weiter ging, nur dieses mal wollte sie mich zum Spermaablassen blasen, was Marlies sehr mit Genuß erledigte, mein harter Schwanz wusste gar nicht, wie ihm geschah, aber es gefiehl Ihm. Während sie mir den rasierten Schwanz blies und dabei meine geilen Eier massierte, spielte ich wiederrum an Ihren super geilen Titten und Nippeln.

Nach ein paar weiteren Blasbewegungen erlöste sich mich und ich spritze zum dritten mal in Folge Sperma aus, diesmal tief in Ihrem Rachen. Marlies schluckte gierig nach dem heißen Sperma und ließ keinen Tropfen des Saftes versiegen. Danach leckte Sie mir den Schwanz schön sauber und meinte , ich glaube, wir brauchen eine Fickpause, was ich bejahte. Nackt gingen wir nach oben, um uns zu erholen und ein kühles Getränk zu uns zunehmen. Nach ca.

1 Stunde wurde Marlies wieder geil und blies mir den Schwanz erneut hart. Dieses mal legte ich Marlies mit dem Rücken auf den Küchentisch, spreitze Ihre Schenkel und fing an, Ihren Kitzler zu lecken, ja mach weiter bitte stöhnte Sie, meine Zunge leckte von unten nach oben durch Ihre Spalte, saugte zärtlich an dem Kitzler, der immer größer wurde. Marlies wurde in kurzer Zeit wieder so geil, das wir es so auf dem Tisch trieben, das dieser unter uns zusammen brach.

Nach einem weiteren geilen Fick, bei dem wir beide zusammen kamen, beschlossen wir, zu duschen und dann gemeinsam ins Bett zugehen um zu schlafen, schließlich gab es ja auch noch einen Sonntagmorgen, an dem wir weiter geil ficken konnten. Der Sonntagmorgen kam und weckte uns zärtlich mit seinen warmen Sonnenstrahlen….


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (3 votes, average: 8,00 out of 10)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexStories.net sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!